Das Thermalwasser von Abano Terme

Die Heilwirkungen des Thermalwassers von Abano Terme sind international bekannt und anerkannt.
Das international bekannte Thermal-Forschungsinstitut Pietro D’Abano (Centro Studi Termali Pietro D’Abano) untersucht und überwacht regelmäßig die wohltuenden Wirkungen des Thermalwassers von Abano.

Das Thermalwasser entsteht aus dem Regenwasser, das auf die Lessinischen Voralpen fällt und dort durch Kalkfelsen hindurch in den Erdboden sickert.  Unser Thermalwasser gehört zur Kategorie der tiefen unterirdischen Gewässer (2.500 – 3.000 Meter unter der Erde).  Während seines 25-30 Jahre dauernden unterirdischen Verlaufs wird das Wasser erwärmt und mit Mineralstoffen und Gasen angereichert (Gesamtrückstand bei 180°: 5-6 Gramm pro Liter).
Nachdem es etwa 80 Kilometer unter der Erde zurückgelegt hat, entspringt das Thermalwasser in den Euganeischen Thermen mit einer Temperatur von zirka 80°C. Es wird als hyperthermales salz-, jod- und bromhaltiges Wasser klassifiziert und ist aufgrund seiner besonderen Zusammensetzung weltweit einzigartig.

Die Heilwirkungen des Fangos

Der für die Behandlungen verwendete Fango verstärkt die wohltuenden Wirkungen des Thermalwassers.

Der Fango besteht aus zwei Elementen: Ton (der dem Costa-See in Arquà Petrarca entnommen wird) und Thermalwasser.
Die wohltuenden Wirkungen des Fangos werden oft fälschlicherweise nur mit seiner hohen Temperatur (38°- 40°C) und der freigesetzten Wärme in Verbindung gebracht.  In Wirklichkeit kommt noch ein wichtiger organischer Faktor hinzu.
Der Fango wird nämlich etwa 6 Monate bei Tageslicht und unter spezifischen Temperaturbedingungen reifen gelassen. Auf diese Weise entsteht an seiner Oberfläche ein grün-blauer Biofilm, der aus einzelligen Mikroorganismen und Biomaterialien besteht, welche wohltuende Wirkungen auf unseren Körper ausüben.

Das ist es auch, was unseren bio-thermalen Ton, unser DOC-Fango ausmacht, der durch ein strenges, vom Thermal-Forschungsinstitut Pietro D’Abano (Centro Studi Termali Pietro D’Abano) entwickeltes Protokoll geschützt ist, damit die Erzeugung und die Aufbewahrung eines stets qualitativ hochwertigen Fangos gewährleistet werden kann.  

Das Hotel Terme Venezia ist eine zertifizierte Struktur, die der Kontrolle des O.T.P. der Universität Padua unterliegt und sich streng an das Protokoll hält.
Wir lagern den Fango zur Reifung nicht in Stahlsilos, sondern haben die traditionelle Reifungsmethode beibehalten, d.h. wir lassen den Fango in Tageslicht ausgesetzten und ständig mit Thermalwasser überfluteten Becken  reifen, um die natürliche Bildung der Cyanobakterien, die die Oberfläche des Fangos besiedeln, nicht zu beeinträchtigen.
Der weltweit einzigartige Fango des Hotel Terme Venezia in Abano enthält eine ETS05 genannte Alge, die sich ausschließlich in unseren Reifungsbecken fortpflanzt.

Das Hotel Terme Venezia ist beim Nationalen Italienischen Gesundheitsdienst für die vertragsgebundenen Leistungen – Fango-Badetherapie und/oder Inhalationstherapien – akkreditiert.

UNSERE VORSCHLÄGE

senzapensieri-hb

Halbpension, ohne zu denken!

SPÄTER ZAHLEN
KOSTENLOS Stornieren!
Frühstück und ABENDESSEN INBEGRIFFEN
KOSTENLOS Wi-Fi & Parkplätze